Archiv der Kategorie: Verkehrsunfallrecht Urteile

Keine Haftung des Auffahrenden bei Fahrbahnwechsel, wenn der Wechselnde den rückwärtigen Verkehr gar nicht beachtet

OLG Hamm, Beschluss vom 06.02.2018 – 7 U 39/17 Auch wenn der Auffahrende maßvoll die empfohlene Richtgeschwindigkeit überschreitet, verwirklicht sich die mit der Überschreitung der Richtgeschwindigkeit verbundene Gefahr des Ver- und Unterschätzens der Annäherungsgeschwindigkeit des rückwärtigen Verkehrs nicht, wenn der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehrsunfallrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Keine Haftung des Auffahrenden bei Fahrbahnwechsel, wenn der Wechselnde den rückwärtigen Verkehr gar nicht beachtet

Zur Alleinhaftung eines Pedelec-Fahrers für Unfallschaden infolge rücksichtslosen Linksabbiegens

OLG München, Urteil vom 11.09.2015 – 10 U 1455/13 Zur Alleinhaftung eines Pedelec-Fahrers für Unfallschaden infolge rücksichtslosen Linksabbiegens Tenor I. Auf die Berufung des Klägers vom 11.04.2013 wird das Endurteil des LG Ingolstadt vom 25.01.2013 (Az. 43 O 758/10) abgeändert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehrsunfallrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Alleinhaftung eines Pedelec-Fahrers für Unfallschaden infolge rücksichtslosen Linksabbiegens

Zur Haftungsverteilung bei Auffahrunfall aufgrund Vollbremsung aus dem Nichts des Vordermannes

OLG Oldenburg, Urteil vom 26.10.2017 –  1 U 60/17 Zur Haftungsverteilung bei Auffahrunfall aufgrund Vollbremsung „aus dem Nichts“ des Vordermannes Bei einem Auffahrunfall stellt sich schnell die Frage, wer für den Schaden verantwortlich ist und für ihn aufzukommen hat. Auch wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehrsunfallrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Haftungsverteilung bei Auffahrunfall aufgrund Vollbremsung aus dem Nichts des Vordermannes

Keine Haftung des Fahrzeughalters für Verletzungen des Pannenhelfers infolge Sturzes beim Anschieben des Fahrzeuges

OLG Oldenburg (Oldenburg), Urteil vom 14.10.2015 – 5 U 46/15 Keine Haftung des Fahrzeughalters für Verletzungen des Pannenhelfers infolge Sturzes beim Anschieben des Fahrzeuges Tenor Die Berufung der Klägerin gegen das am 30. Januar 2015 verkündete Urteil der Einzelrichterin der 3. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehrsunfallrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Keine Haftung des Fahrzeughalters für Verletzungen des Pannenhelfers infolge Sturzes beim Anschieben des Fahrzeuges

Kein Schadenersatzanspruch, wenn Schuldfrage für Fahrradzusammenstoß nicht aufklärbar

OLG Frankfurt am Main, 06.12.2017 – 13 U 230/16 Kein Schadenersatzanspruch, wenn Schuldfrage für Fahrradzusammenstoß nicht aufklärbar 1. Lässt sich bei einem Zusammenstoß zweier Radfahrer, die aus entgegengesetzten Richtungen kommen, nicht aufklären, auf wessen Fehlverhalten der Unfall zurückgeht, ist die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehrsunfallrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Kein Schadenersatzanspruch, wenn Schuldfrage für Fahrradzusammenstoß nicht aufklärbar

Zur Beeinflussung der Schadensentwicklung durch den Unfallverletzten durch Zuwendung zu einem anderen Beruf

BGH, Urteil vom 14.11.2017 – VI ZR 92/17 Zur Beeinflussung der Schadensentwicklung durch den Unfallverletzten durch Zuwendung zu einem anderen Beruf 1. Wendet sich der bei einem Unfall Verletzte einem anderen Beruf zu und beeinflusst hierdurch die Schadensentwicklung, so kann eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehrsunfallrecht Urteile | Kommentare deaktiviert für Zur Beeinflussung der Schadensentwicklung durch den Unfallverletzten durch Zuwendung zu einem anderen Beruf

Zur Ersatzfähigkeit des merkantilen Minderwerts nach italienischem Recht

AG München, Urteil vom 05.12.2012 – 322 C 20245/12 Zur Ersatzfähigkeit des merkantilen Minderwerts nach italienischem Recht Tenor I. Die Klage wird abgewiesen. II. Der Kläger hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. III. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehrsunfallrecht Urteile | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Ersatzfähigkeit des merkantilen Minderwerts nach italienischem Recht

Zu Grund und Höhe des Schadensersatzanspruchs eines durch eine Verkehrsunfall Geschädigten nach italienischem Recht

AG Köln, Urteil vom 29.04.2014 – 268 C 89/11 1. Eine isolierte Direktklage gegen den Versicherer des Schädigers vor dem gemäß Art. 2, 9 Abs. 1 lit. Buchst. b EuGVVO a.F. zuständigen Gericht ist zulässig, obwohl das auf den Anspruch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehrsunfallrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zu Grund und Höhe des Schadensersatzanspruchs eines durch eine Verkehrsunfall Geschädigten nach italienischem Recht

Zum unabwendbaren Ereignis bei Beschädigungen durch einen aufwirbelnden Stein

LG Nürnberg-Fürth, Urteil vom 30.03.2017 – 2 S 2191/16 Zum unabwendbaren Ereignis bei Beschädigungen durch einen aufwirbelnden Stein Tenor 1. Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Amtsgerichts Hersbruck vom 08.03.2016, Az. 1 C 540/15, abgeändert. Die Klage … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehrsunfallrecht Urteile | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum unabwendbaren Ereignis bei Beschädigungen durch einen aufwirbelnden Stein

Zur fiktiven Schadensabrechnung für ein unfallbeschädigtes Taxi

BGH, Urteil vom  23.05.2017 – VI ZR 9/17 Wählt der Eigentümer eines durch einen Verkehrsunfalls beschädigten Taxis den Weg der fiktiven Schadensabrechnung, sind, wenn ein Markt für die Ersatzbeschaffung eines Gebrauchtwagens mit Taxiausrüstung nicht existiert, die Umrüstung eines im Übrigen gleichwertigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autorecht Urteile, Verkehrsunfallrecht Urteile | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur fiktiven Schadensabrechnung für ein unfallbeschädigtes Taxi