Archiv der Kategorie: Wettbewerbsrecht

Zum Unterlassungsanspruch eines Mitbewerbers wegen herabsetzender Meinungsäußerung bei Facebook

OLG Frankfurt, Urteil vom 25. April 2019 – 16 U 148/18 Zum Unterlassungsanspruch eines Mitbewerbers wegen herabsetzender Meinungsäußerung bei Facebook (Leitsatz des Gerichts) Tenor Auf die Berufung der Klägerin wird das am 11. Juli 2018 verkündete Urteil des Landgerichts Frankfurt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter IT-Recht, Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum Unterlassungsanspruch eines Mitbewerbers wegen herabsetzender Meinungsäußerung bei Facebook

Zur unlauteren Behinderung durch telefonischen Abwerbeversuch am Arbeitsplatz

OLG Frankfurt, Beschluss vom 08. August 2019 – 6 W 70/19 Das unter dem Gesichtspunkt der unlauteren Behinderung nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs bestehende Verbot, Arbeitnehmer zum Zwecke der Abwerbung – über eine erste Kontaktaufnahme hinaus – an ihrem Arbeitsplatz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur unlauteren Behinderung durch telefonischen Abwerbeversuch am Arbeitsplatz

Versendung eines persönlich adressierten Werbeschreibens durch eine Bank nach erfolgtem Widerspruch an einen Verbraucher ist unlauterer Wettbewerb

LG Frankfurt, Urteil vom 28. Februar 2019 – 2-03 O 337/18 Versendung eines persönlich adressierten Werbeschreibens durch eine Bank nach erfolgtem Widerspruch an einen Verbraucher ist unlauterer Wettbewerb Versendet eine Bank trotz des erfolgten Widerspruchs eines Verbrauchers ein persönlich adressiertes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Versendung eines persönlich adressierten Werbeschreibens durch eine Bank nach erfolgtem Widerspruch an einen Verbraucher ist unlauterer Wettbewerb

Keine getarnte Werbung eines Influencers auf Instagram

OLG Frankfurt, Urteil vom 28.06.2019 – 6 W 35/19 Keine getarnte Werbung eines Influencers auf Instagram Das OLG Frankfurt hat entschieden, dass es verbotene, getarnte Werbung darstellt, wenn ein „Influencer“ ein Produkt empfiehlt ohne den kommerziellen Zweck kenntlich zu machen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Keine getarnte Werbung eines Influencers auf Instagram

Zur Frage des Vorliegens einer rechtsmissbräuchlichen Abmahntätigkeit

OLG Hamm, Urteil vom 26. Juli 2011 – 4 U 49/11 Zur Frage des Vorliegens einer rechtsmissbräuchlichen Abmahntätigkeit Tenor Auf die Berufung der Beklagten wird das am 20. Januar 2011 verkündete Urteil der 14. Zivilkammer – Kammer für Handelssachen – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Frage des Vorliegens einer rechtsmissbräuchlichen Abmahntätigkeit

Zum Wettbewerbsverstoß im Internet durch Schleichwerbung eines Fitnessmodells in sozialen Medien

LG Itzehoe, Urteil vom 23. November 2018 – 3 O 151/18 Zum Wettbewerbsverstoß im Internet durch Schleichwerbung eines Fitnessmodells in sozialen Medien Tenor I. Die Beklagte wird verurteilt, es zu unterlassen, im geschäftlichen Verkehr im Internet für Waren unter deren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Zum Wettbewerbsverstoß im Internet durch Schleichwerbung eines Fitnessmodells in sozialen Medien

Zur Gewährung von Werbegaben durch Apotheken

BGH, Urteile vom 6. Juni 2019 I ZR 206/17 und I ZR 60/18 Zur Gewährung von Werbegaben durch Apotheken Der unter anderem für Ansprüche aus dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Gewährung von Werbegaben durch Apotheken

Keine Erstattung von Rechtsanwaltskosten bei Abmahnung durch Fachverband

BGH, Urteil vom 06. April 2017 – I ZR 33/16 Keine Erstattung von Rechtsanwaltskosten bei Abmahnung durch Fachverband Anwaltsabmahnung II 1. Bei dem in § 47 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 Satz 1 PBefG geregelten Verbot, Taxen außerhalb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Keine Erstattung von Rechtsanwaltskosten bei Abmahnung durch Fachverband

Zur Schleichwerbung durch „Taggen“ von Fotos auf Instagram ohne Werbekennzeichnung

LG Karlsruhe, Urteil vom 21. März 2019 – 13 O 38/18 KfH 1. Ein Instagram-Post, bei dem in das Foto eingebettete Tags mit Marken-Herstellerseiten verlinkt sind, stellt eine geschäftliche Handlung im Sinne von § 2 Abs. 1 Nr. 1 UWG … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zur Schleichwerbung durch „Taggen“ von Fotos auf Instagram ohne Werbekennzeichnung

Zum Vorliegen von Schleichwerbung durch Posts eines sog. Influencers auf Instagram

OLG Braunschweig, Beschluss vom 08. Januar 2019 – 2 U 89/18 Zum Vorliegen von Schleichwerbung durch Posts eines sog. Influencers auf Instagram Tenor Die Verfügungsbeklagte wird darauf hingewiesen, dass der Senat beabsichtigt, ihre Berufung gegen das Urteil des Landgerichts – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wettbewerbsrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum Vorliegen von Schleichwerbung durch Posts eines sog. Influencers auf Instagram