Archiv der Kategorie: Anwaltsrecht Urteile

Zur Haftung des neu eintretenden Sozius für Altverbindlichkeiten

LG Hamburg, Urteil vom 11.05.2004 – 321 O 433/03 Zur Haftung des neu eintretenden Sozius für Altverbindlichkeiten Tenor Die Beklagten werden als Gesamtschuldner verurteilt, an den Kläger EUR 37.750,13 nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Haftung des neu eintretenden Sozius für Altverbindlichkeiten

Zur Haftung des Anwalts wegen unzureichender Aufklärung über werkvertragliche Gewährleistungsansprüche

OLG Saarbrücken, Urteil vom 19.07.2005 4 U 208/04 Zur Haftung des Anwalts wegen unzureichender Aufklärung über die werkvertraglichen Gewährleistungsansprüche. (Leitsatz des Gerichts) Tenor 1. Auf die Berufung des Beklagten wird das Grundurteil des Landgerichts Saarbrücken vom 5. März 2004 – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Haftung des Anwalts wegen unzureichender Aufklärung über werkvertragliche Gewährleistungsansprüche

Zu den Sorgfalts- und Beratungspflichten des Rechtsanwalts im Zusammenhang mit der Prüfung der Verwertbarkeit eines Sachverständigengutachtens und der Führung von Vergleichsverhandlungen

OLG Brandenburg, Urteil vom 31.08.2005 – 3 U 8/05 1. Ein Rechtsanwalt hat die Pflicht, potenzielle Beweismittel auf ihre Brauchbarkeit innerhalb eines möglichen Klageverfahrens sorgfältig zu prüfen. Das gilt auch mit Blick auf die Verwertbarkeit eines Sachverständigengutachtens im folgenden Prozess … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zu den Sorgfalts- und Beratungspflichten des Rechtsanwalts im Zusammenhang mit der Prüfung der Verwertbarkeit eines Sachverständigengutachtens und der Führung von Vergleichsverhandlungen

Zur Aufklärungspflicht des Rechtsanwalts hinsichtlich der Erfolgsaussicht der vom Mandanten angestrebten Klage

OLG Koblenz, Urteil vom 26.06.2006 – 12 U 1017/05 Der im Zivilprozess mandatiere Rechtsanwalt muss aufgrund seiner dienstvertraglichen Verpflichtung gegenüber dem Mandanten den Sachverhalt daraufhin prüfen, ob er geeignet ist, den vom Auftraggeber erstrebten Erfolg herbeizuführen. Insbesondere über eine im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Aufklärungspflicht des Rechtsanwalts hinsichtlich der Erfolgsaussicht der vom Mandanten angestrebten Klage

Zur Anwaltshaftung wegen Verwendung unzutreffender Fachausdrücke zur Beendigung eines Vertrages

BGH, Urteil vom 04.06.1996 – IX ZR 51/95 1. Soll der Rechtsanwalt einen von seinem Mandanten geschlossenen Vertrag beenden, so verletzt der die anwaltliche Sorgfaltspflicht, wenn er durch Verwendung eines unzutreffenden Fachausdrucks (konkret: „Rücktritt“ statt „Kündigung“) das Risiko eines Mißverständnisses … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Anwaltshaftung wegen Verwendung unzutreffender Fachausdrücke zur Beendigung eines Vertrages

Zum Zurechnungszusammenhang zwischen der anwaltlichen Pflichtverletzung und der gerichtlichen Fehlentscheidung

BGH, Urteil vom 15.11.2007 – IX ZR 44/04 1. Zur Beurteilung des Zurechnungszusammenhangs zwischen der anwaltlichen Pflichtverletzung und der gerichtlichen Fehlentscheidung ist, anders als bei der Feststellung eines normativen Schadens, die vom Gericht des Vorprozesses getroffene Entscheidung heranzuziehen (Rn.19). 2. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum Zurechnungszusammenhang zwischen der anwaltlichen Pflichtverletzung und der gerichtlichen Fehlentscheidung

Zur Anwaltshaftung bei fehlerhafter Beratung bezüglich des Vergleichsschlusses über den Zugewinnausgleichsanspruch

BGH, Urteil vom 07.12.1995 – IX ZR 238/94 Zur Anwaltshaftung bei fehlerhaften Beratung bezüglich des Vergleichsschlusses über den Zugewinnausgleichsanspruch Tenor Auf die Rechtsmittel der Klägerin werden die Urteile des Oberlandesgerichts Karlsruhe – 14. Zivilsenat in Freiburg – vom 18. November … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Anwaltshaftung bei fehlerhafter Beratung bezüglich des Vergleichsschlusses über den Zugewinnausgleichsanspruch

Zum Umfang der anwaltlichen Beratungs- und Belehrungspflichten

BGH, Urteil vom 01.03.2007 – IX ZR 261/03 1. Der Anwalt muss dem Mandanten nicht notwendig eine vollständige rechtliche Analyse, sondern allein die Hinweise liefern, die ihm im Hinblick auf die aktuelle Situation und sein konkretes Anliegen die notwendige Entscheidungsgrundlage … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zum Umfang der anwaltlichen Beratungs- und Belehrungspflichten

Zur anwaltlichen Aufklärungspflicht über den Inhalt eines beabsichtigten Vergleichs

BGH, Urteil vom 15.01.2009 – IX ZR 166/07 1. Die Pflicht eines Rechtsanwalts, seinen Mandanten über den Inhalt eines möglichen Vergleichs aufzuklären, dient auch dem Schutz der ohne den Vergleich bestehenden Rechtsposition des Mandanten (Rn.8)(Rn.10). 2. Schließt der Mandant einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur anwaltlichen Aufklärungspflicht über den Inhalt eines beabsichtigten Vergleichs

Zur Frage der Anwaltshaftung bei Abweichung des Anwalts von dem Mandanten gefertigten Schriftsätze

LG Göttingen, Urteil vom 22.01.2009 – 8 S 19/07 Zur Frage derAnwaltshaftung bei Abweichung des Anwalts von den vom Mandanten gefertigten Schriftsätzen Tenor I. Das Urteil des Amtsgerichts Göttingen vom 7.5.2007 wird abgeändert und wie folgt neu gefasst: 1. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwaltsrecht Urteile | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Frage der Anwaltshaftung bei Abweichung des Anwalts von dem Mandanten gefertigten Schriftsätze