Archiv der Kategorie: Arztrecht

Aufklärungspflicht des Arztes besteht nur hinsichtlich solcher Risiken, die im Zeitpunkt der Behandlung bereits bekannt sind

BGH, Urteil vom 29.05.2018 – VI ZR 370/17 1. Eine Aufklärungspflicht des Arztes besteht nur hinsichtlich solcher Risiken, die im Zeitpunkt der Behandlung bereits bekannt sind. 2. Der in erster Instanz siegreiche Berufungsbeklagte darf darauf vertrauen, nicht nur rechtzeitig darauf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Kommentare deaktiviert für Aufklärungspflicht des Arztes besteht nur hinsichtlich solcher Risiken, die im Zeitpunkt der Behandlung bereits bekannt sind

Zur Arzthaftung wegen unterlassener Kenntnisnahme eines Laborbefundes

OLG Koblenz, Urteil vom 25.09.2017 – 5 U 427/17 1. Es liegt ein grober Organisationsfehler vor, wenn nicht sichergestellt wird, dass bei der hausärztlichen Versorgung ein Laborbefund sowie die in der Praxis erhobene Blutsenkungsgeschwindigkeit auch ohne Patientenkontakt zur Kenntnis genommen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Arzthaftung wegen unterlassener Kenntnisnahme eines Laborbefundes

Zur Haftung des Krankenhausträgers für alkoholkranken Belegarzt

LG Münster, Urteil vom 01.03.2018 – 111 O 25/14 Zur Haftung des Krankenhausträgers für alkoholkranken Belegarzt Tenor Die Beklagten werden gesamtschuldnerisch verurteilt, an die Klägerin 250.000,- EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 %-Punkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Haftung des Krankenhausträgers für alkoholkranken Belegarzt

Zu den Organisationspflichten eines niedergelassenen Gynäkologen bei der Auswertung eines CTG

OLG Hamm, Urteil vom 19.03.2018 – I-3 U 63/15, 3 U 63/15 Zu den Organisationspflichten eines niedergelassenen Gynäkologen bei der Auswertung eines CTG Tenor Auf die Berufung des Klägers wird das am 12.03.2015 verkündete Urteil der 11. Zivilkammer des Landgerichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zu den Organisationspflichten eines niedergelassenen Gynäkologen bei der Auswertung eines CTG

Eine fehlerhafte therapeutische Aufklärung muss der Patient beweisen

OLG Hamm, Urteil vom 23.03.2018 – I-26 U 125/17, 26 U 125/17 Eine fehlerhafte therapeutische Aufklärung muss der Patient beweisen Tenor Die Berufung des Klägers gegen das am 11. Juli 2017 verkündete Urteil der 5. Zivilkammer des Landgerichts Arnsberg wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Eine fehlerhafte therapeutische Aufklärung muss der Patient beweisen

Zu den Voraussetzungen einer Beweiserleichterung bei Unterlassung der medizinisch gebotenen Erhebung eines Befundes

BGH, Urteil vom 06.07.1999 – VI ZR 290/98 Zu den Voraussetzungen einer Beweiserleichterung bei Unterlassung der medizinisch gebotenen Erhebung eines Befundes. (Leitsatz des Gerichts) Tenor Auf die Revision der Klägerin wird das Urteil des 4. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Nürnberg vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zu den Voraussetzungen einer Beweiserleichterung bei Unterlassung der medizinisch gebotenen Erhebung eines Befundes

Zum Umfang des Einsichtsrechts eines Patienten in Krankenhausakten zur Vorbereitung der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wegen Hygienemängeln bei einer Operation

OLG Karlsruhe, Urteil vom 16.08.2017 – 7 U 202/16 1. Unterlagen über die interne Organisation einer Klinik stellen keine Behandlungsunterlagen dar, auf deren Herausgabe der Patient einen Anspruch hat.(Rn.22) 2. Ein Anspruch aus § 810 BGB besteht nicht, wenn nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum Umfang des Einsichtsrechts eines Patienten in Krankenhausakten zur Vorbereitung der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wegen Hygienemängeln bei einer Operation

Zum Anspruch auf Einsicht in die Pflegeunterlagen

AG Kempten, Urteil vom 25.10.2017 – 1 C 760/17 Zum Anspruch auf Einsicht in die Patientenakte Tenor 1. Das Versäumnisurteil vom 01.09.2017 wird aufrechterhalten. 2. Die Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. 3. Das Urteil ist für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zum Anspruch auf Einsicht in die Pflegeunterlagen

Zum Auskunftsanspruch eines durch eine heterologe Insemination gezeugten Kindes gegen den behandelnden Arzt hinsichtlich der Identität des Samenspenders

OLG Hamm, Urteil vom 06.02.2013 – I-14 U 7/12, 14 U 7/12 1. Das Interesse des durch eine heterologe Insemination gezeugten Kindes, seine genetische Abstammung zu erfahren, kann im Rahmen der vorzunehmenden Abwägung höher zu bewerten sein als die Interessen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum Auskunftsanspruch eines durch eine heterologe Insemination gezeugten Kindes gegen den behandelnden Arzt hinsichtlich der Identität des Samenspenders

Zur Frage der Haftung des Gynäkologen für ungewollte Schwangerschaft

OLG Hamm, Urteil vom 23.02.2018 – 26 U 91/17 Haftung des Gynäkologen für ungewollte Schwangerschaft? Das OLG Hamm hat entschieden, dass ein Gynäkologe nicht für eine ungewollte Schwangerschaft haftet, wenn eine 45 Jahre alte Frau trotz des Hinweises des Arztes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Frage der Haftung des Gynäkologen für ungewollte Schwangerschaft