Schlagwort-Archive: Fahrverbot

OLG Nürnberg, Beschluss vom 26.10.2010 – 2 St OLG Ss 147/10

OLG Nürnberg, Beschluss vom 26.10.2010 – 2 St OLG Ss 147/10 Zu den Anforderungen an die Urteilsgründe bei Verhängung eines Fahrverbots nach 21 Monaten Tenor 1. Auf die Revision der Angeklagten wird das Urteil des Landgerichts A… vom 12. Mai … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Strafrecht/OWi-Recht, Verkehrsunfallrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für OLG Nürnberg, Beschluss vom 26.10.2010 – 2 St OLG Ss 147/10

Fahrschüler unter Drogeneinfluss gerät während Fahrstunde in Polizeikontrolle

Wie die tz berichtet, ist ein  Fahrschüler am 18.12.2018 während der letzten Fahrstunde vor der Prüfung in eine Polizeikontrolle geraten. Den Polizeibeamten fielen die geröteten und glasigen Augen sowie die fahle Gesichtsfarbe des 19-Jährigen auf. Auf Befragen räumte der junge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mitteilungen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Fahrschüler unter Drogeneinfluss gerät während Fahrstunde in Polizeikontrolle

Zum qualifizierten Rotlichtverstoß, obwohl zunächst angehalten wurde

OLG Köln, Beschluss vom 04.03.2011 – 1 RBs 42/11 Allein die Tatsache, dass der Betroffene das Rotlicht zunächst beachtet hat, hebt das anschließende Fehlverhalten noch nicht aus dem Regelfall des qualifizierten Rotlichtverstoßes (Rotlichtphase länger als eine Sekunde) heraus. (Leitsatz des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Strafrecht/OWi-Recht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum qualifizierten Rotlichtverstoß, obwohl zunächst angehalten wurde

OLG Hamm, Beschluss vom 13.06.2005 – 2 Ss OWi 285/05 Zwar kommt ein Absehen vom Fahrverbot dann nicht in Betracht, wenn der Betroffene einen ggf. drohenden Arbeitsplatzverlust mit zumutbaren Mitteln, z.B. die Vollstreckung des Fahrverbots im Urlaub, abwenden kann. Allerdings … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Strafrecht/OWi-Recht, Verkehrsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für

Kein Fahrverbot für lange zurückliegende Verkehrsverstöße

OLG Hamm, Beschluss vom 23.07.2007 – 2 Ss 224/07 Der Senat hat bereits darauf hingewiesen, dass das Fahrverbot als Denkzettel für nachlässige und leichtsinnige Kraftfahrer dient. Sie sollen vor einem Rückfall bewahrt werden. Auch soll ihnen ein Gefühl für den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Strafrecht/OWi-Recht, Verkehrsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Kein Fahrverbot für lange zurückliegende Verkehrsverstöße

Erörterung des Absehens vom Fahrverbot entbehrlich, wenn fernliegend

OLG Hamm, Beschluss vom 01.07.2011 – 1 RBs 99/11 Eines ausdrücklichen Ansprechens der Möglichkeit des Absehens vom Fahrverbot bedarf es dann nicht, wenn der Begründung des amtsrichterlichen Urteils im Übrigen eindeutig zu entnehmen ist, dass der durch das Fahrverbot angestrebte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Strafrecht/OWi-Recht, Verkehrsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Erörterung des Absehens vom Fahrverbot entbehrlich, wenn fernliegend

Keine Verhängung eines Fahrverbotes von unter einem Monat

OLG Düsseldorf, Beschluss vom 27.12.2010 – 3 RBs 210/10 Bei der Verhängung eines Fahrverbots darf das gesetzliche Mindestmaß von einem Monat nicht unterschritten werden. (Leitsatz des Gerichts) Tenor 1. Der angefochtene Urteil wird im Rechtsfolgenausspruch mit den zugehörigen Feststellungen aufgehoben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Strafrecht/OWi-Recht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Keine Verhängung eines Fahrverbotes von unter einem Monat

Kündigungsandrohung kann Fahrverbot verhindern

OLG Bamberg, Beschluss vom 26.01.2011 – 3 Ss Owi 2/2011 Schreiben des Arbeitgebers mit Kündigungsandrohung ausreichend für Annahme einer Existenzgefährdung Wie der ADAC berichtet, hat des OLG Bamberg in einem Beschluss vom 26.01.2011 (3 Ss OWi 2/2011) ein Schreiben des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Strafrecht/OWi-Recht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kündigungsandrohung kann Fahrverbot verhindern