Schlagwort-Archive: Arzthaftung

Zur Zahnarzthaftung bei unzureichender Aufklärung über alternative Anästhesiemethoden

OLG Hamm 26. Zivilsenat, Urteil vom 19.04.2016 – 26 U 199/15 Ein Zahnarzt kann für eine Behandlung mittels Infiltrations- oder Leitungsanästhesie haften, wenn er den Patienten über die als echte Alternative mögliche Behandlung mittels intraligamentärer Anästhesie nicht aufgeklärt hat und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Zahnarzthaftung bei unzureichender Aufklärung über alternative Anästhesiemethoden

Patient muss fehlerhafte therapeutische Aufklärung beweisen

OLG Hamm, Urteil vom 23.03.2018 – 26 U 125/17 Patient muss fehlerhafte therapeutische Aufklärung beweisen Tenor Die Berufung des Klägers gegen das am 11. Juli 2017 verkündete Urteil der 5. Zivilkammer des Landgerichts Arnsberg wird zurückgewiesen. Der Kläger trägt die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Patient muss fehlerhafte therapeutische Aufklärung beweisen

Keine Einstandspflicht des behandelnden Arztes für Befunderhebungsfehler ambulanter Nachbehandler

OLG Dresden, Urteil vom 29.08.2017 – 4 U 401/17 1. Die Einstandspflicht des Arztes, der postoperativ behandlungsfehlerhaft eine Röntgenkontrolle unterlässt, umfasst nicht weitere Befunderhebungsfehler der ambulanten Nachbehandler. 2. Ist dem mit einer postoperativen MRT-Befundung betrauten Radiologen das genaue Operationsverfahren (hier: Operation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Keine Einstandspflicht des behandelnden Arztes für Befunderhebungsfehler ambulanter Nachbehandler

Zum Erfordernis der nochmaligen Aufklärung der Schwangeren über die Möglichkeit der Schnittentbindung

BGH, Urteil vom 13.09.2016 – VI ZR 239/16 Zum Erfordernis der nochmaligen Aufklärung der Schwangeren über die Möglichkeit der Schnittentbindung bei nachträglicher Veränderung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses der verschiedenen Geburtswege.(Rn.6) (Leitsatz des Gerichts) Tenor Dem Kläger wird Wiedereinsetzung in den vorigen Stand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zum Erfordernis der nochmaligen Aufklärung der Schwangeren über die Möglichkeit der Schnittentbindung

Zur Frage der Arzthaftung, wenn Patient entgegen der getroffenen Absprache Klinik verlässt und kurz darauf verstirbt

OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 24.01.2017, 8 U 119/15 1. Ein Arzt muss nicht in jeder Minute eines Aufenthalts einer Patientin in einer Klinik damit rechnen, dass sich die Patientin plötzlich unerwartet und absprachewidrig entfernt. 2. Das sog. „Verflechtungs-Angebot“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Frage der Arzthaftung, wenn Patient entgegen der getroffenen Absprache Klinik verlässt und kurz darauf verstirbt

Zur zahnärztlichen Haftung bei nicht indizierter Extraktion von Zähnen

Landgericht Bielefeld, Urteil vom 10.07.2007 – 4 O 291/06 Zur zahnärztlichen Haftung bei nicht indizierter Extraktion von Zähnen Tenor Die Beklagten werden als Gesamtschuldner verurteilt, an die Klägerin ein weiteres Schmerzensgeld in Höhe von 6.000,00 € nebst Zinsen in Höhe von 5 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur zahnärztlichen Haftung bei nicht indizierter Extraktion von Zähnen

Zur Verjährung deliktischer Ansprüche im Arzthaftungsprozess

Thüringer Oberlandesgericht, Urteil vom 05.06.2012 – 4 U 159/11 1. Deliktische Ansprüche aus § 823 BGB verjähren innerhalb von drei Jahren (§ 195 BGB). Die(se) regelmäßige Verjährungsfrist des § 195 BGB beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Verjährung deliktischer Ansprüche im Arzthaftungsprozess

Zum Schmerzensgeldanspruch wegen fehlerhafter Behandlung einer Ellenbogentrümmerfraktur infolge instabiler Osteosynthese

OLG München, Urteil vom 16.02.2012 – 1 U 1030/11 Zum Schmerzensgeldanspruch wegen fehlerhafter Behandlung einer Ellenbogentrümmerfraktur infolge instabiler Osteosynthese Tenor I. Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Landgerichts München II – Az. 1M O 5352/07- vom 10.12.2010 wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum Schmerzensgeldanspruch wegen fehlerhafter Behandlung einer Ellenbogentrümmerfraktur infolge instabiler Osteosynthese

Zur Haftung des Orthopäden im Zusammenhang mit der Durchführung einer Arthroskopie

OLG Hamm, Urteil vom 3. Mai 2001 – 27 U 189/00 Zur Haftung des Orthopäden im Zusammenhang mit der Durchführung einer Arthroskopie Tenor 1 hat der 8. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf auf die mündliche Verhandlung vom 09. Dezember 2004 durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zur Haftung des Orthopäden im Zusammenhang mit der Durchführung einer Arthroskopie

Zur Arzthaftung bei Missachtung des Golden Standards gegen den Willen des Patienten

OLG Hamm, Urteil vom 25.02.2014 – I-26 U 157/12, 26 U 157/12 Wendet ein Arzt nicht die Therapie der 1. Wahl, den sogen. “Golden Standard”, sondern die Therapie der 2. Wahl an, so liegt darin ein Behandlungsfehler. Verlässt der Arzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Arzthaftung bei Missachtung des Golden Standards gegen den Willen des Patienten