Schlagwort-Archive: Arzt Aufklärungspflicht

Zur Aufklärungspflicht des Arztes bei Kombination zweier Eingriffe

OLG Dresden, Urteil vom 16.05.2017 – 4 U 1229/15 Klärt der Arzt vor der Kombination zweier Eingriffe (hier: Katarakt-OP unter gleichzeitiger Astigmatismuskorrektur) nur über einen Operationsteil (hier: Katarakt-OP) auf, so haftet er für die Folgen der Operation nicht, wenn offen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zur Aufklärungspflicht des Arztes bei Kombination zweier Eingriffe

Zur ärztlichen Aufklärungspflicht bei einem Eingriff hinsichtlich des Risikos einer dauerhaften Lähmung

BGH, Urteil vom 11.10.2016 – VI ZR 462/15 Über das einem ärztlichen Eingriff spezifisch anhaftende Risiko der Lähmung des Beines oder Fußes, das bei seiner Verwirklichung die Lebensführung des Patienten besonders belastet, ist der Patient aufzuklären. Ohne Vorliegen besonderer Umstände … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur ärztlichen Aufklärungspflicht bei einem Eingriff hinsichtlich des Risikos einer dauerhaften Lähmung

Anforderungen an die Aufklärung über Behandlungsalternativen bei lumbaler Spinalkanaleinengung

Thüringer Oberlandesgericht, Urteil vom 19.06.2012 – 4 U 797/09 1. Kern der Aufklärung eines Patienten ist die Behandlungsaufklärung; d.h. die Erläuterung des Arztes über die Art der konkreten Behandlung (Medikation, Operation). Als Nebenpflicht des Behandlungsvertrages erfordert sie auch die Erläuterung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Anforderungen an die Aufklärung über Behandlungsalternativen bei lumbaler Spinalkanaleinengung

Ausgefüllter und unterzeichneter Aufklärungsbogen ist Indiz für ärztliches Aufklärungsgespräch

OLG München, Urteil vom 13.06.2013 – 1 U 4904/09 Ein ausgefüllter und unterzeichneter Aufklärungsbogen ist ein im Rahmen der Beweiswürdigung zu berücksichtigendes Indiz, dass ein Aufklärungsgespräch vorgenommen wurde. Er gibt in der Regel auch Anhaltspunkte dafür, was inhaltlich mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Ausgefüllter und unterzeichneter Aufklärungsbogen ist Indiz für ärztliches Aufklärungsgespräch

Arzt ist nur verpflichtet, über sogenannte echte Behandlungsalternativen aufzuklären

OLG München, Beschluss vom 20.04.2012 – 1 U 4430/11 Der Arzt ist nur verpflichtet, über sogenannte echte Behandlungsalternativen aufzuklären. Eine echte Behandlungsalternative ist gegeben, wenn für eine medizinisch sinnvolle und indizierte Therapie mehrere gleichwertige Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, die zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Arzt ist nur verpflichtet, über sogenannte echte Behandlungsalternativen aufzuklären

Zum Umfang der Aufklärung des Patienten vor einer Operation

OLG Karlsruhe, Urteil vom 12.12.2012 – 7 U 176/11 Der Patient muss „im Großen und Ganzen“ wissen, worin er einwilligt. Dazu muss er über die Art des Eingriffs und seine nicht ganz außerhalb der Wahrscheinlichkeit liegenden Risiken informiert werden, soweit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zum Umfang der Aufklärung des Patienten vor einer Operation

Zur ärztlichen Aufklärungspflicht hinsichtlich Behandlungsalternativen

BGH, Urteil vom 21.11.1995 – VI ZR 329/94 Die ärztliche Aufklärungspflicht setzt in Fällen zur Verfügung stehender Behandlungsalternativen nicht voraus, daß die wissenschaftliche Diskussion über bestimmte Risiken einer Behandlung bereits abgeschlossen ist und zu allgemein akzeptierten Ergebnissen geführt hat. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Aufklärung des Patienten vor der Tür des Operationssaals erfolgt zu spät

BGH, Urteil vom 14.06.1994 – VI ZR 178/93 1. Bei normalen ambulanten Eingriffen kann eine Aufklärung erst am Tag des Eingriffs noch rechtzeitig sein. Das setzt jedoch voraus, daß dem Patienten bei der Aufklärung verdeutlicht wird, daß diese ihm eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

BGH zum Umfang und Zeitpunkt der Risikoaufklärung vor diagnostischen Eingriffen (hier: Myelographie).

BGH, Urteil vom 04.04.1995 – VI ZR 95/94 Zu Umfang und Zeitpunkt der Risikoaufklärung vor diagnostischen Eingriffen (hier: Myelographie). (Leitsatz des Gerichts) Tenor Auf die Revision der Klägerin wird das Urteil des 1. Zivilsenats des Oberlandesgerichts in Saarbrücken vom 20. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arztrecht | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar