Archiv der Kategorie: Anlagerecht

Zur Risikoaufklärung durch Prospektübergabe bei Erwerb eines „unechten Blind-Pools“

OLG Frankfurt, Urteil vom 29. Januar 2020 – 17 U 586/19 1. Die Pflicht zur objektgerechten Beratung kann auch im Hinblick auf den Erwerb einer Beteiligung an einem als unechten Blind-Pools ausgestalteten Game-Portfolios durch die Übergabe eines aussagekräftigen Emissionsprospekts erfüllt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Zur Risikoaufklärung durch Prospektübergabe bei Erwerb eines „unechten Blind-Pools“

Zur Haftung der Anlagevermittler im P&R-Skandal

OLG München, Beschluss vom 13. Juli 2020 – 8 U 2610/20 1. Der konkludente Abschluss eines Auskunftsvertrages kann nicht deshalb verneint werden, weil ein Anleger über die schriftlichen Unterlagen hinaus vom Vermittler keine weiteren Auskünfte verlangt hat. 2. Die Kauf- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zur Haftung der Anlagevermittler im P&R-Skandal

Zur Prospekthaftung im weiteren Sinne bei Ergebnisprognosen im Prospekt für einen „blind pool“-Fonds

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen, Urteil vom 15. Juli 2020 – 1 U 62/19 1. Zieht der Treuhandkommanditist einer Publikums-KG zur Erfüllung seiner Aufklärungspflichten gegenüber den Anlegern einen von Dritten erstellten Prospekt heran, so darf sich der Anleger darauf verlassen, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Zur Prospekthaftung im weiteren Sinne bei Ergebnisprognosen im Prospekt für einen „blind pool“-Fonds

Zur Aufklärungspflicht des Anlageberaters bei erst im Nachgang zum Beratungsgespräch übermittelten Emissionsprospekt

OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 17.04.2020 – 17 U 9/19 Auch bei erst im Nachgang zum Beratungsgespräch übermitteltem Emissionsprospekt obliegt es dem Anlageberater, seinen Kunden über die wesentlichen Risiken des Investments – eines geschlossenen Schiffsfonds – aufzuklären, wenn er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zur Aufklärungspflicht des Anlageberaters bei erst im Nachgang zum Beratungsgespräch übermittelten Emissionsprospekt

Zu den Aufklärungspflichten des Anlageberaters bei nachgesandtem Prospekt (Schiffsfonds)

OLG Frankfurt, Urteil vom 17. April 2020 – 17 U 9/19 Auch bei erst im Nachgang zum Beratungsgespräch übermitteltem Emissionsprospekt obliegt es dem Anlageberater, seinen Kunden über die wesentlichen Risiken des Investments – eines geschlossenen Schiffsfonds – aufzuklären, wenn er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zu den Aufklärungspflichten des Anlageberaters bei nachgesandtem Prospekt (Schiffsfonds)

Zur Schadensersatzverpflichtung der Porsche Holding SE gegenüber Investoren wegen Verletzung kapitalmarktrechtlicher Publizitätspflichten im Zusammenhang mit dem Abgasskandal

LG Stuttgart, Urteil vom 24.10.2018 – 22 O 101/16 Zur Schadensersatzverpflichtung der Porsche Holding SE gegenüber Investoren wegen Verletzung kapitalmarktrechtlicher Publizitätspflichten im Zusammenhang mit dem Abgasskandal Kurzbeschreibung: Das Landgericht spricht klagenden Investoren Schadensersatz zu Das Landgericht Stuttgart hat heute in zwei Rechtsstreiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht, Autorecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Schadensersatzverpflichtung der Porsche Holding SE gegenüber Investoren wegen Verletzung kapitalmarktrechtlicher Publizitätspflichten im Zusammenhang mit dem Abgasskandal

Zur Informationspflicht der kreditgebenden Bank über im Zeitpunkt der Beratung von den Prospektangaben abweichende Vermietungs- und Ertragslage des empfohlenen steuersparenden Bauherrenmodells

BGH, Urteil vom 13.01.2004 – XI ZR 355/02 1. Empfiehlt eine kreditgebende Bank einem Anlageinteressenten eine Beteiligung an einem Bauherrenmodell, so muß sie ihn ungefragt informieren, wenn die erzielten Mieterträge der in einem steuersparenden Bauherrenmodell bereits erstellten Eigentumswohnungen nicht den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Informationspflicht der kreditgebenden Bank über im Zeitpunkt der Beratung von den Prospektangaben abweichende Vermietungs- und Ertragslage des empfohlenen steuersparenden Bauherrenmodells

Zum Schadenersatzanspruch eines deutschen Kapitalanlegers gegen eine Schweizer Privatbank

LG Ulm, Urteil vom 22.05.2017 – 4 O 66/13 Zum Schadenersatzanspruch eines deutschen Kapitalanlegers gegen eine Schweizer Privatbank Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 44.807.167,07 € nebst Zinsen hierauf in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zum Schadenersatzanspruch eines deutschen Kapitalanlegers gegen eine Schweizer Privatbank

Zur Anwaltshaftung im Rahmen des Erwerbs einer unfertigen Eigentumswohnung

BGH, Urteil vom 20.10.1994 – IX ZR 116/93 1. Erklärt der Mandant, der eine unfertige Eigentumswohnung erworben und nicht nur den Kaufpreis gezahlt, sondern darüber hinausgehende Vermögensverluste erlitten hat, er wolle vom Vertrag zurücktreten und die Wohnung möglichst weiterverkaufen, so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Anwaltshaftung im Rahmen des Erwerbs einer unfertigen Eigentumswohnung

Zur Höhe des Schadensersatzanspruches eines Kapitalanlegers eines Windparks aufgrund unrichtiger Prospektangaben

BGH, Urteil vom 06.02.2018 – II ZR 17/17 Ein Anleger, der durch unrichtige Prospektangaben bewogen wurde, einer Anlagegesellschaft als Kommanditist beizutreten, kann im Rahmen des Vertrauensschadens entweder die Rückabwicklung seiner Beteiligung verlangen oder an seiner Anlageentscheidung festhalten und Ersatz des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anlagerecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Höhe des Schadensersatzanspruches eines Kapitalanlegers eines Windparks aufgrund unrichtiger Prospektangaben