Schlagwort-Archive: Arbeitszeugnis

Zur Bindung des Arbeitgebers an den mit dem Arbeitnehmer abgesprochenen Inhalt eines Arbeitszeugnisses

LAG Nürnberg, Urteil vom 16.06.2009 – 7 Sa 641/08 Zur Bindung des Arbeitgebers an den mit dem Arbeitnehmer abgesprochenen Inhalt eines Arbeitszeugnisses Tenor 1. Die Berufung der Beklagten gegen das Endurteil des Arbeitsgerichts Weiden vom 31.07.2008 wird kostenpflichtig zurückgewiesen. 2. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Bindung des Arbeitgebers an den mit dem Arbeitnehmer abgesprochenen Inhalt eines Arbeitszeugnisses

Worauf Sie beim Arbeitszeugnis achten sollten

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht, Videos | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Worauf Sie beim Arbeitszeugnis achten sollten

Zur Platzierung eines Smiley bei der Unterschrift eines Arbeitszeugnisses

Arbeitsgericht Kiel, Urteil vom 18.04.2013 – 5 Ca 80b/13 Arbeitgeber darf Unterschrift von Arbeitszeugnis darf nicht mit „traurigem Smiley“ versehen, wenn er üblicherweise ein „lachendes Smiley“ bei seiner Unterschrift unter einem Zeugnis platziert Tenor 1. Der Beklagte wird verurteilt, dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zur Platzierung eines Smiley bei der Unterschrift eines Arbeitszeugnisses

Zur Frage des Anspruchs des Arbeitnehmers auf ein ungelochtes Arbeitszeugnis

ArbG Weiden, Endurteil v. 09.01.2019 – 3 Ca 615/18 1. Ein Arbeitnehmer hat einen Anspruch auf ein ungelochtes Arbeitszeugnis, wenn sein Arbeitgeber ungelochtes Geschäftspapier besitzt und benutzt oder die Verwendung ungelochten Papiers für die Zeugniserstellung in der betreffenden Branche Standard … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Frage des Anspruchs des Arbeitnehmers auf ein ungelochtes Arbeitszeugnis

Eine quer zum Text eines Arbeitszeugnisses verlaufende Unterschrift ist rechtswidrig

LAG Hamm, Beschluss vom  27.07.2016 – 4 Ta 118/16 1. Es ist möglich, in einem Vergleich bestimmte Vorgaben an ein zu erteilendes Arbeitszeugnis festzulegen. Die Erfüllung dieser Vorgaben kann im Wege der Zwangsvollstreckung durchgesetzt werden. Dies gilt auch dann, wenn die fragliche Verpflichtung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Eine quer zum Text eines Arbeitszeugnisses verlaufende Unterschrift ist rechtswidrig

Zur Verwirkung des Anspruchs auf Erteilung eines Arbeitszeugnisses

LAG Köln, Urteil vom 08.02.2000 – 13 Sa 1050/99 1. Der Zeugnisberechtigungsanspruch unterliegt grundsätzlich der Verwirkung, wobei für ein Zwischenzeugnis dieselben Grundsätze wie für ein Schlußzeugnis gelten. 2. Ein Untätigkeitszeitraum von 12 Monaten reicht grundsätzlich aus, um das Zeitmoment zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zur Verwirkung des Anspruchs auf Erteilung eines Arbeitszeugnisses

Zeugnisausstellung verlangt den eigenhändig geschriebenen Namen des Unterzeichners

Landesarbeitsgericht Hamm, Urteil vom 28.03.2000 – 4 Sa 1588/99 1. Die Schriftform bei der Zeugnisausstellung verlangt den eigenhändig geschriebenen Namen des Unterzeichners unter seiner Erklärung (§ 126 Abs 1 BGB). Zur Erfüllung der Schriftform genügen weder ein Faksimile noch ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Zeugnisausstellung verlangt den eigenhändig geschriebenen Namen des Unterzeichners

Zur Verpflichtung einer Dankes- und Zukunftsformel in das Arbeitszeugnis

Landesarbeitsgericht Düsseldorf, Urteil vom 03.11.2010 – 12 Sa 974/10 Die Verpflichtung zur Aufnahme einer Dankes- und Zukunftsformel kommt insbesondere dann in Betracht, wenn die dem Arbeitnehmer zustehende Leistungs- und Verhaltensbewertung über ein „befriedigend“ signifikant hinausgeht und Inhalt und Form des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zur Verpflichtung einer Dankes- und Zukunftsformel in das Arbeitszeugnis

Auch bei nicht guter Beurteilung des Arbeitnehmer muss das Arbeitszeugnis wohlwollend formuliert sein

LArbG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 07.11.2013 – 10 Sa 1440/13 Auch bei einer nicht guten Beurteilung der Leistung und des Verhaltens eines Arbeitnehmers muss das Arbeitszeugnis wohlwollend formuliert sein.(Rn.16) (Leitsatz des Gerichts) Tenor I. Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Auch bei nicht guter Beurteilung des Arbeitnehmer muss das Arbeitszeugnis wohlwollend formuliert sein

Branchenbrauch, Leistungen oder Eigenschaften des Arbeitnehmers im Zeugnis zu erwähnen, ist zu berücksichtigen

BAG, Urteil vom 12.08.2008 – 9 AZR 632/07 Soweit für eine Berufsgruppe oder in einer Branche der allgemeine Brauch besteht, bestimmte Leistungen oder Eigenschaften des Arbeitnehmers im Zeugnis zu erwähnen, ist deren Auslassung regelmäßig ein (versteckter) Hinweis für den Zeugnisleser, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsrecht | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Branchenbrauch, Leistungen oder Eigenschaften des Arbeitnehmers im Zeugnis zu erwähnen, ist zu berücksichtigen